VERLASSENE ORTE

DAS VERLASSENE ALTERSHEIM

 

In der näheren Umgebung der Harzregion befindet sich das alte Gutsschloss welches in den Jahren 1801 bis 1805 erbaut wurde. Im Laufe der Geschichte des Hauses wechselten die Besitzer und nach dem 2. Weltkrieg wurden die Gutsherren schließlich enteignet.
Zu DDR-Zeiten wurde das Gutsschloss umgebaut und lange Zeit als Altenheim genutzt.

 

Heute steht die klassizistische Anlage leer und die Besitzverhältnisse sind unklar. Das Gutsschloss war umgeben von einem gepflegten Park, mit seltenen Baum- und Strauchbeständen sowie zahlreichen Wasserspielen. Heute verfällt das Schloss-Ensemble zunehmend und der Park verwildert.

                                         VERSCHIEDENES

LEIPZIGER LESEFEST IN LEICHTER SPRACHE

 

Eingeladen waren sowohl Kinder und Jugendliche aus allen Förderschulen und integrativ arbeitenden Grundschulen im Stadtgebiet Leipzig als auch den Werkstätten für behinderte Menschen.

Die Teilnehmer erfuhren an diesem Tag, wie spannend es sein kann, zu lesen und etwas über Literatur zu erfahren. Im Vordergrund steht deshalb die zielgruppen-orientierte Auswahl der Medien: Neben Literatur in Leichter Sprache werden auch weitere Bücher präsentiert, die leicht und gut zu lesen und verstehen sind und der Interessenwelt der Kinder und Jugendlichen entsprechen.

 

Das Lesefest wurde gefördert vom Freistaat Sachsen und veranstaltet vom Berufsbildungswerk Leipzig, der Stadt Leipzig, der Diakonie am Thonberg, der Werner-Vogel-Schule, der Lebenshilfe Leipzig und den Leipziger Städtischen Bibliotheken.



DIE BEELITZHEILSTÄTTEN

 

Am Wochenende hab ich mal wieder die wohl bekannteste Lost-Place-Anlage Deutschlands besucht. Mittlerweile gibt es hier einen Baumkronenpfad. Ein Besuch lohnt sich immer wieder ...

 

Die zwischen 1898 und 1930 von der Landesversicherungsanstalt Berlin errichteten "Arbeiter-Lungenheilstätten“ bilden einen der größten Krankenhauskomplexe im Berliner Umland.

 

Der Großteil der Anlage steht bis heute leer.



WILDPARK | LEIPZIG

 

Gerade als ich dachte der Frühling naht …



DIE VERLASSENE NERVENHEILANSTALT

 

„Der hintere Teil des Gebäudes ist in den 30er Jahren als Wohnheim für die so genannten Landmädchen gebaut wurden und der vordere Teil ist ungefähr 1956 fertig gestellt worden. Da war ein Zahnarzt, ein Gynäkologe und alltagspraktische Ärzte drin.
Als ich es
1979 kennen lernte war es innere Abteilung. Ab da haben wir hier eine Psychatrie und Neurologie hier aufgebaut.“

 

Das komplette Interview mit dem ehemaligen Chefarzt Dr. Feseler, sowie weitere Aufnahmen ist in dem Dokumentarfilm VERGESSEN IM HARZ zu sehen.


LA PALMA II

 

La Palma ist die nordwestlichste der Kanarischen Inseln im Antlantischen Ozean. Laut UNESCO gehört sie zu den drei schönsten Inseln der Welt.





DAS VERLASSENE STADTBAD

 

1912 begann der Bau in der Eutritzscher Straße nach Plänen von Otto Wilhelm Scharenberg. Die Bauplastik ging auf Entwürfe von Mathieu Molitor zurück. Die zunächst als Nordbad bezeichnete Einrichtung wurde am 15. Juli 1916 in Betrieb genommen.
Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte das Bad wieder in Betrieb genommen werden. In den 1980er-Jahren gab es umfangreiche Restaurierungen hauptsächlich im Inneren des Gebäudes. Dennoch musste das Stadtbad wegen baulicher Mängel im Juli 2004 schließen. Ein Vermarktungsversuch im Jahr 2007 fand keinen Investor.

CARRERA S

 

Porsche Mitarbeitershooting ...



HOTEL A

 

Das Hotel wurde am 5.12.1915 eröffnet und bis 1996/97 betrieben. Auf die Schließung folgte der Leerstand des Gebäudekomplexes, der heute unter Denkmalschutz steht.


ALPENPASSROUTE

 

Die Alpenpassroute durchquert die Schweiz von Sargans nach Montreux auf 340 km Strecke, über 19 Pässe und 18.000 Höhenmeter.



STREETVIEW SLOWENIEN

 

Eindrücke von Lost Places am Strassenrand auf einer Reise durch Slowenien.


LA PALMA I

 

Die Insel ist die geologisch jüngste Insel der Kanaren, deren Vulkanismus an vielen Kratern und Lavaströmen entlang der Vulkanroute sichtbar ist.





DIE VERLASSENE BRAUEREI