ENNO SEIFRIED | LEIPZIG

 

Auch wenn mein Interesse schon viel früher geweckt war, begann für mich die intensive Beschäftigung mit dem Thema Film & Fotografie im Jahr 2010, als ich die Idee eines Dokumentarfilms verwirklichen wollte.
Vorher widmete ich mich vorwiegend der Malerei, arbeitete 2 Jahre als Bühnenbildgestalter sowie Licht- und Tontechniker und komponiere bis heute hin und wieder an verschiedenen Stadt- und Off-Theatern die Theatermusik.

Durch eine 17.000 km lange Reise durch die USA bin ich einst dem Fernweh verfallen, war mehrere Monate in Mexiko unterwegs, wanderte mit Rucksack und Zelt vier Monate durch Polen, fuhr mit dem Fahrrad von der Ostsee zum Kap Finisterre, durchlief das Velebitgebirge, reiste durch Thailand, über die Alpen, oder entlang der Florida Keys.

Ab 2010 begann ich meine Film- und Fotoausrüstung nach und nach zu erweitern und begann mit der Dokumentarfilmproduktion von ´Geschichten hinter vergessenen Mauern´. Unter diesem Titel produzierte ich bis 2016 fünf Dokumentarfilme, die im Kino, auf Festivals und auf DVD ausgewertet wurden.

Bei der dokumentarischen Arbeit mit der Kamera wuchs auch erneut mein Interesse für die Motivsuche außerhalb von so genannten Lost Places. Seit dem verwirkliche ich eigene Projekte, aber auch die Umsetzung fremder Visionen, die meinen dokumentarischen Blick durch den Sucher allerdings nie vermissen lassen.

Für die Malerei finde ich heute keine Zeit mehr, aber auch wenn mein Fokus auf der Suche nach "Geschichten hinter vergessenen Mauern" liegt, nehme ich mir auch immer wieder ausreichend Zeit für die Arbeit am Theater und für längere Reisen.